Atempause mit Prinz Pi!

Ich hör zur Zeit viel Prinz Pi, zum Beispiel das hier …

Rebell Ohne Grund (Kompass Reprise)

Bin neulich mal zurückgegangen
Im alten Klassenzimmer, letzte Reihe
Krasse Spinner, beste Zeiten, blass erinnert
Tische bekritzeln mit paar
Fuck Rektor Skinner ?
Ist mir auch heut nicht peinlich
Jede Zeile passt für immer
Würd´ ich tätowieren, Platz ist genug
Auch die dreckigsten Fluten von Blut
Die waschen den Bug
Und denk ich auf dem kalten Flur
Zehn Jahre nach dem Abitur
Bin ich wieder der unbeliebte Junge
Mit der Kackfrisur
Atme einmal durch – atme zweimal durch
Die Tür geht auf, die Augen geradeaus
Zeig ihnen nie deine Furcht
Wie es geht ? irgendwie, danke doch
Frag mich nur wielange noch
Frag du dich mal wielange noch
Die Jungs sind kahl geworden
Mädchen sind bequem, bisschen fett, bieder nett
Runde Rädchen im System
Jeder Blick taxiert
Bleibt für immer Aussenseiter
Konto voll, Herz leer
Die Erfolgreichsten sind auch gescheitert
Der Raum ist voll
Sie drehen sich um sich selbst
Drehen sich um sich selbst
Sie drehen sich um sich selbst
Und wohin sie sehen
Sehen sie nur sich selbst
Daraus schließen sie
Wie wir – so ähnlich ist die Welt
Da parken die SUV´s, Leder riecht neu
Das brave Heer, atme Teer
Ich hab noch Federn von Euch
Die meisten sind verheiratet
Die wenigsten treu
Ich würds nicht geschenkt haben wollen
Das Leben von Euch
Und wenn das Alter kommt
Und der Alltag dich frisst
Man lügt sich weils bequem ist ins Faltengesicht
Aber die allerbesten Weine die halten sich nicht
Und ich so Klasse 6, Flasche ex, nicht einmal abgesetzt
Ich atme nochmal durch – atme rasselnd durch
Die Tür geht auf, die Augen geradeaus
Ich mach die Sache kurz
Die eine Hälfte kaut weiter
Die andere verstummt
Keine Krawatte – meine Platte
Rebell ohne Grund
Die Jungs sind kahl geworden
Mädchen sind bequem, bisschen fett, bieder nett
Runde Rädchen im System
Jeder Blick taxiert
Bleibt für immer Aussenseiter
Konto voll, Herz leer
Die Erfolgreichsten sind auch gescheitert
Der Raum ist voll
Und sie drehen sich um sich selbst
Drehen sich um sich selbst
Sie drehen sich um sich selbst
Und wohin sie sehen
Sehen sie nur sich selbst
Daraus schließen sie
Wie wir – so ähnlich ist die Welt
Werde nie einer von Euch
Bleibe einer denen
Die zu meinen Konzerten kommen
Um mich weinen zu sehen
Einer von denen – die meine Zeilen verstehen
Weil man ihr Leben lang
Vor ihnen stand wie vor einem Problem
Machmal komm ich nach Hause
Um die Kleine zu sehen
Um in den Spiegel ihrer Augen
Meine eigenen zu sehen
Doch meine Schuhe stehen halt da
Um damit weiterzugehen
Und die Frau mit meinem Namen
Muss das leider verstehen
Bleib du mal besser da
In deinem kleinen System
Aber wenn du alleine weinst
Hat das keiner gesehen
Bleib mal da in deinem bequemen, heilen Leben
Doch ich will gar nicht wissen welche Geister dich quälen
Welche Geister dich quälen
Welche Geister dich quälen
Welche Geister dich quälen
Welche Geister dich quälen
Will nicht wissen welche Geister dich quälen
Ich will nicht welche Geister dich quälen

 

Die Lyrics sind nicht perfekt abgehört. Wenn man genau hinhört sind ein paar Fehler drin, aber macht nix.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s