100 Gedichte (11)

Mundgeruch

Blau blutig und rau vom Reif
Reißt sein Fauststumpf
den Gesangbuchhimmel auf
Seine Befehle sind einfach
Wenn er zurückkommt
Vom Gemetzel
Füll den Kühlschrank
Guck nach den Weibern
Piss über den Spülstein
Prüf die Auszüge deiner Bank
Melde gehorsamst
Aufschlag Nummer sieben
nach bestem Sie wissen schon ausgeführt
Gedichtzähne geputzt
Wortmotor abgewürgt

© Wolfgang Haberl (Zweite Hälfte 80-ger / 2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s